ApfellandRadwege
faste,chinesische medizin

Home
Wichtige Links
Radwege in Europa
Alfredos Bergtouren
Fahrradfreundliche
Gemeinden und Regionen
Fahrradlinks

 Radwege Oesterreich-Deutschland
Radwegbeschilderung
Radwege Apfelland
Radwege Mostviertel
Seen Radwanderwege-Deutschland
Weihnachtskrippen-Weihnachtskrippe
Wellnessurlaub-Wellnesshotel
Copy Didi Senft
Radurlaub in Österreich: Leihrad oder eigenes Fahrrad?
Österreich bietet für Radurlauber eine große Vielfalt an unterschiedlichen Radtouren in faszinierenden, abwechslungsreichen Landschaften. Für jeden Fan des Radurlaubes ist das passende dabei, ob Entdeckungstour auf beeindruckenden Fernradwegen, abenteuerliche Touren auf aufregenden Mountainbike-Routen, gemütliche Familien-Radwanderungen oder Ausflugstouren zu den schönsten Sehenswürdigkeiten. Daneben bietet Österreich kulinarische Radwanderungen entlang der Donau mit ihren faszinierenden Weingebieten oder auch einfach nur Ausflüge in die herrliche Natur, vielleicht mit einem erfrischenden Bad in einem der kristallklaren Gebirgsseen, für einen Tag oder über das Wochenende. Bei all diesen unterschiedlichen Möglichkeiten für einen Radurlaub in Österreich stellt sich aber die Frage: Wie sinnvoll ist es, die eigenen Fahrräder mitzunehmen oder ist es besser, auf Leihräder zurückzugreifen.

Vor- und Nachteile von Leihrädern

Ein großer Vorteil von Leihrädern ist es, dass sie gepflegt und gewartet am Urlaubsort für den Start der Radtour bereitstehen. Wenn Sie mit Ihren eigenen Rädern in den Radurlaub fahren möchten, müssen Sie sie erst zu dem gewünschten Zielort transportieren. Dies ist, egal auf welchem Weg Sie an Ihren Wunschurlaubsort anreisen, umständlich und mit verschiedenen Schwierigkeiten verbunden. Möchten Sie Ihre eigenen Räder mit dem Zug transportieren, verursacht dies Kosten. Busfahrten mit eigenen Rädern sind kaum möglich. Auch die Anreise mit dem Flugzeug für weitere Entdeckungstouren in Österreich wird wohl aus Kostengründen ebenfalls eher ohne eigene Fahrräder angetreten. Wenn Sie einfach einmal für ein oder zwei Tage einen Kurzurlaub mit dem Rad in Österreich verbringen möchten, ist eine langwierige Anreise mit dem Auto und die Mitnahme der eigenen Fahrräder eher lästig. Die Kosten, die Leihräder für den Radurlaub verursachen, werden zu einem guten Teil von den Kosten, die der Transport für eigene Räder verursachen würde sogar kompensiert. Mit dem Auto mit eigenen Fahrrädern unterwegs zu sein kostet Zeit und zusätzlichen Treibstoff. Um am Urlaubsort entspannt mit dem Fahrrad unterwegs sein zu können, müssen die eigenen Fahrräder entsprechend gepflegt und gewartet sein. Gerade bei nicht bekanntem Gelände kann es bei der Fahrt mit mängelbehafteten Fahrrädern nicht ganz ungefährlich sein, besonders wenn es beispielsweise mit dem Rad durch verschiedene Naturlandschaften geht, die nicht immer "nur" asphaltierte Radwege aufweisen.

Das passende Fahrrad vom Fahrradverleih

Auch der Typ der Fahrräder muss zum geplanten Radurlaub passen. Bei einer Trekkingtour im Gebirge kommen Mountain- oder Trekkingräder zum Einsatz, während Fahrradtouren auf Fernwanderradwegen vielleicht mit E-Bikes bevorzugt werden. Eigene Fahrräder bringen den Vorteil mit sich, dass Sie an Ihr eigenes Rad gewöhnt sind, sie kennen seine Stärken und Schwächen. Aber nach kurzer Fahrt mit dem Leihrad sollte Ihnen dieses ebenfalls für einen schönen Radurlaub ausreichend vertraut sein. Das Leihrad ist versichert, sogar bei Diebstahl. Sollte ein Mangel oder Schaden auftreten, kann es an einer zugehörigen Station leicht getauscht oder repariert werden. Radreisen mit verschiedenen Etappen sind möglich, wie
beispielsweise einen Teil auf dem Donau-Radweg mit dem Fahrrad fahren und einen Teil der Reiseroute auf einem Donauschiff bis zu einem vereinbarten Ort zurücklegen, an dem wieder ein Leihrad in Empfang genommen werden kann. Am Zielort können die Leihräder vor der Rückreise einfach wieder abgegeben werden.
Der Fahrradverleih von Sport2000rent ist mit 41 Standorten in Österreich vertreten und bietet für Radreisende die folgenden Vorteile:

• Für Ihren Radurlaub in Österreich erhalten Sie die neusten Fahrradtypen als Leihräder,   wie Mountainbikes, Downhill, Rennräder, Kinderräder, E-Bikes und Trekkingräder.
Die passende Ausrüstung und Sicherheitsausrüstung bestehend aus Helm,        Kindersitzen, Fahrradschlössern oder Fahrradanhängern wird vor Ort zur Verfügung  gestellt.
• Sie können allein, mit Freunden oder mit der Familie einen entspannten Radurlaub      genießen und erhalten servicegepflegte Bikes, Reparaturen, Ladestationen für
E-Bikes und Weiteres.

Zu allen Fragen rund um das Leihrad und den Radurlaub in Österreich erhalten Sie eine fachgerechte Beratung, dadurch stehen Ihnen viele verschiedene Auswahlmöglichkeiten für die perfekte Radtour zur Verfügung.

Leihräder - eine perfekte Alternative zum eigenen Rad

Vielleicht möchten Sie auf dem Mur-Radweg die südliche Steiermark erkunden oder Sie entdecken Salzburg und die faszinierenden Seen und Naturlandschaften im Salzkammergut. Eine beeindruckende Fahrradtour ist auch der Fernwanderradweg entlang der Donau. Für welchen Radurlaub Sie sich auch entscheiden, mit einem Leihrad sind Sie für jede Art Tour bestens ausgerüstet. Ambitionierte Radsportler werden auf ihr eigenes Rad nur ungern verzichten, aber für alle Hobbyradfahrer und Fahrradurlauber mit der gesamten Familie bieten Leihräder eine gute Alternative zur Mitnahme von eigenen Rädern in den Urlaub.


Weihnachtskrippen
Radwege Salzburg
Impressum/Datenschutz